BMW R1200GS Adventure Drucken
BMW R1200 GS Adv

Kurzwort

Da ist es nun - Das Ultimative Reisemotorrad.

Auch wenn das wirkliche Leben doch ein klein wenig Realer ist, als die Werbung verspricht, habe ich IN diesem Motorrad dennoch mein Traummotorrad gefunden.

Es bietet einen Bärenstartken Motor, eine Menge Extra's und was für mich am Wichtigsten ist - ein Tankvolumen von 33 Litern ( das reicht IN der Praxis je nach Fahrweise für bis zu 600km ). Einziger Nachteil ist das relative hohe Leergewicht ( schätze mal 280kg ) und der Preis, welcher dem Geldbeutel doch arg strapaziert.

( Nachfolger Motorrad: R1200 GS Adventure TÜ 

 

Inhalt

 

Technische Daten

Hubraum 1170 ccm  
Leistung 74 kW (100 PS) bei 7.000/MIN
Drehmoment 115 Nm bei 5.500/MIN
Getriebe 6 Gang
Abgase geregelter 3-Wege-Katalysator, Abgasnorm EU-3
Tankinhalt 33 l
Verbrauch ( REAL ) ( l/100km )
Normal, Sommer: 5, 6 - 6  
Normal, Winter: 6, 5
Sparsam : 4, 9 - 5, 1
Sitzhöhe (mm) 890 / 910 mm
Gewichte IN kg 260 - ...
Zul. Gesamtgewicht 475
Preis 13900 - ... Euro

Anmerkungen

Im Gegensatz zu meiner ersten BWM R1200 GS hat das Motorrad nicht mehr diese vielen kleinen nervenden Mängel. Als Beispiel sei hier der Ölverbrauch genannt - während sich meine alte R1200GS noch 0, 5l auf 1000km könnte,  ist kein Ölverbrauch auf 10.000km feststellbar ! 

Wie das Leben aber so spielt, gibt es dann aber doch mit meinem Motorrad ein Problem - die Bremscheiben verziehen sich nach einigen hunfert Kilomtern ständig. Auch nach mehrfachen Werkstattbesuchen beim Freundlichen ( mehrfaches wechseln aller Scheiben, Beläge ) bleibt das Problem bestehen bzw. taucht nach dem Werkstattbesuch nach 1000km erneut auf.  Ich bin gespannt wie das ausgehen wird.... Anm.: gelöst ('fast') siehe Tagebuch.
 

 

Tagebuch

 

Mai 2010 
und schon steht die Maschine zum Verkauf beim Händler für 9190€ . Ein 'Guter' Gewinn den der 'Freundliche' da machen konnte.  ( Siehe PDF Dokument in den Attachments )
 
Anfang Mai 2010 

km ca. 55.000 :

kurz vor Abgabe des Motorrades, erreicht mich noch ein Rüchruf. Es soll ein Bremsleitung getauscht werden, die sich wohl "durch rütteln" lösen kann und man dann keine vordere Bremse mehr hat.
Die Ausführung des Rückrufes überlasse ich BMW nach der Abgabe ;)
 

März 2010 - und Ende... 

km an die 54-55.000 :

Nach langem Zögern habe ich mich nun doch dazu entschlossen meine Adventure nochmals gegen eine Neue 'einzutauschen' - eine R1200GS Adventure TÜ. Dabei stand für mich im Vordergrund ein "Neues" Motorrad zu bekommen mit Kilometerstand Null. Etwas schmerzhaft ist es schon wenn man bedenkt, dass man an die 10.000€ Wertverlust 'erleiden' muss obwohl das Motorrad technisch vollkommen i.O. ist. Aber was soll's, Hobby ist nun einmal teuer - am Ende war das Angebot meines Händlers für mich in Ordnung und ich habe unterschrieben.

Zusammenfassend

  1. Baujahr : 09/2006 - 0km
  2. Kaufpreis : ( mit Koffer etc ) ca. 16.800€
  3. Kosten für Durchsichten und so einiges an Zubehör bis dato : ca. 4500€
  4. Abgabe : 55.000km
  5. Abgabepreis : ca. 7000€ 
    - es wurden alle möglichen 'Kleinigkeiten' gegen gerechnet, wie z.B. Bremsscheibe hinten wäre nötig gewesen, kleiner Punkt in der Sitzbank, und und und - allerdings gab es dann bei der neuen Rabat
    - das Minus in der Kasse kann jeder selbst ausrechen ;)  ( autsch, autsch.. ).. 
Ich hatte sehr viel Spaß mit dem Motorrad und es hat mich die ganzen Kilometer über nicht ein einziges mal wirklich 'im Stich gelassen'. Es gab anfänglich Probleme mit der Bremse, die aber am Ende durch BMW gelöst werden konnten. Alles andere waren eher Kleinigkeiten und ich denke die Adv wäre auch noch fit genug für die nächsten 55.000km ;)
Sobald die neue R1200 GS Adventure TÜ geliefert ist, gibt es natürlich wieder eine eigene Site dazu in welcher ich meine Erfahrungen schildere. 

 

03/2010 - 05/2010

km ca. 51000-55.000 :

ich arbeite, mit Unterstützung der Werkstatt, daran, dass mir die Car-Garantie einen neuen 'Lichtmaschinendeckel' bezahlt. Hier hat auch bei mir das bekannte Problem der 'abgammelnden' und somit sich lösenden Beschichtung zugeschlagen.
Zur Zeit möchte die Car-Garantie den Schaden nicht übernehmen - Sie bestehen darauf nur eine Funktionsgarantie zu sein.  Somit müssen der Meister und ich nun der Versicherung glaubhaft erklären, welche teuren Motor-Folgeschäden dadurch entstehen könnten, welche dann ja Funktionsschäden wären. Ich bin gespannt.. einen Einfluss auf den Verkauf hat dies allerdings nicht (s.o.) .

Nun ist es raus:
die Car-Garantie übernimmt diesen Schaden nicht ! 
Da ich das Motorrad verkaufe und der Schaden so mit übernommen wird, ist das aus dieser Sichtweise kein Problem für mich.
Allerdings werde ich beim nächsten Motorrad ( R1200 GS Adventure TÜ ) diese Car-Garantie dann wohl nicht wieder abschliesen. Eine "normale" Garantie ist es nicht, wozu also die 300€ investieren ?! Mittlerweile hat BMW alle Funktionsteile auf einem so ausgereiften Stand, so dass kein Schaden zu erwarten ist.
 

04.12.2009

km 53020 :

Simmerring des Endantriebes ist undicht ( Wellendichtring der Radachse ). Kein großes Problem, dass wechseln lassen dauerte ca. 30 Minuten.

Kostenpunkt: 0€ ( über Anschlussgarantie - wären wohl eh nur an 40€ gewesen )

 

13.11.2009

km 52458 :

Die Reifen sind mal wieder (fast) runter und haben zwei eingefahrene Metallteile - also wechseln. Ich benötige diesmal keine neuen Reifen, da ich die vorigen noch habe, welche ich aus Sicherheit vor dem Spanien-Urlaub wechselte. Zusätzlich sind auch schon die hinteren Beläge runter, haben nur 13.000km gehalten.

Kostenpunkt: 250€ ( 150€ Reifenwechsel [autsch], 100€ die Bremsbeläge )

 

06.08.2009

km ca. 49564 :

Schon ist die 50.000'er dran. Keine Besonderen Vorkommnisse, außer das nach dem letzten Reifenwechsel 'Shimmy' Effekte auftretten und auch nach erneuten auswuchten nicht nachließen. Zusätzlich habe ich den linken Zylinderschutz erneuert, der nach dem Zweiten Umfaller seinen Zweck erfüllt hat.

Kostenpunkt Durchsicht: 210€

Zylinderschutz: ca. 70€

 

17.04.2009

km ca. 39316 :

Die 40.000'er steht an und zur Vorbereitung auf den nahenden Urlaub sollen die Reifen und Bremsbeläge erneuert werden. Die aktuellen Reifen reichen noch gut 7000km, deshalb nehme ich diese mit für "nach dem Urlaub". Auch die Bremsbeläge wären laut Werkstattmeister nocht für mindestens 5000km gut, aber meine Reise geht weiter weg.
Zusätzlich ist der Seitenständer etwas "ausgeleiert" und somit muss die Aufnahmebuchse ersetzt werden.

Kostenpunkt Durchsicht: 420€

Kostenpunkt Reifen (Tourance) komplett: 320€

Kostenpunkt Seitenständer Rep.: 40€

Kostenpunkt Bremsklötzer komplett: 230€

 

01.11.2008

km ca. 36700 :

heute f and ich die Lösung..
mein Touratech "Navigations - Spannungswandler" für mein Garmin Quest ( von der Halterung ) hat das zeitliche gesegnet. Die Platine ist total vergammelt und muss die letzten Tage wohl verschieden sein ( gekauft Januar 2006 ).
Da das Gerät am BMW CAN-BUS hängt ( ich habe es nicht direkt an der Batterie, sondern am BMW Stecker beim Lenker angeschlossen ), kam es da wohl IN der Software der ZFE zwischen der Sleep-Modus-Einheit und der Diagnoseeinheit zu "Missverständnissen". Es gab keinen Kurzschluss, nichts - es lieferte einfach keine Spannung mehr. Sehr merkwürdig wie die BMW-Elektronik-Software darauf reagierte.
Ich werde jetzt mal Touratech anschreiben und nach Kulanz fragen...

Nachtrag: Firma Touratech hat mir das komplette Kabel kostenfrei ersetzt.. das ist doch ein Super Service

Kostenpunkt : 0€

 

31.10.2008

km ca. 36700 :

wieder ein neues Mysterium an meiner GS - das Motorrad schaltet alle paar Minuten kurz das Licht an, obwohl Zündschlüssel abgezogen ist.
Ich war bereits IN der Werkstatt wo man versuchte das Problem durch einspielen der neuesten Software IN den Griff zu bekommen - vergeblich. Der Meister vermutet ein defektes Steuergerät - da werde ich wohl gleich die Anschlussgarantie austesten dürfen ( einen Monat nach Ablauf der regulären Garantie ).
Es wird nie Langweilig mit meiner GS ;)

Kostenpunkt : 0€ ( bis jetzt )

 

06.09.2008

km ca. 34292 :

Es stehen Arbeiten für zwei Jahre an: Getriebeöl, Bremsflüssigkeit, TÜV/AU.
Erfreulich, mit der neuen Bremsflüssigkeit gibt es kaum noch das Bremsenruckeln ( leicht ist es noch da ). Es stellte sich auch raus, das die Bremsflüssigkeit zwar alle zwei Jahre, erstmalig aber im ersten Jahr zu wechseln ist - ein Fehler der BMW-Werkstatt.

Kostenpunkt : ca. 220€

 

01.09.2008

km ca. 33xxx :

Ich habe die BMW zwei Jahres Anschlussgarantie erworben, hoffe aber diese dann doch nicht zu brauchen ;)

Kostenpunkt : 300€
( mittlerweile habe ich schon von Preisen um die 220€ für 2Jahre gehört - Frechheit )

 

11.07.2008

km ca. 32200 :

Neuer Endtopf von SR-Racing ( www.sr-racing.de ) ( siehe Spezialseite weiter hinten )

Kostenpunkt : ca. 560€

 

30.06.2008

km 32150 :

Aktion: Tausch der Ringantenne

Kostenpunkt : GW

 

19.06.2008

km 31455 :

Die Metzeler Tourance EXP sind am Ende und so sind neu Reifen fällig. Ich habe mich wieder für die 'alten' Tourance entschieden, da die Laufleistung höher ist.
Bewertung des EXP:
er hat um Welten besseren Grip, vorallem bei Näße, gegenüber dem 'alten', allerdings geht das auf Kosten der Wirtschaftlichkeit.
Zusätzlich habe ich jetzt den Fünften Satz Bremsscheiben bekommen - ich bin noch immer nicht zufrieden da ein leichtes Rubbeln schon jetzt mit neuen Scheiben spürbar ist ( bald habe ich keinen Bock mehr ) !

Kostenpunkt : 303, 21€ ( Scheiben auf GW ) 
Ups, was ist das ?!.. der alte ist mehr als 50€ teurer ! - das ist die Wirtschaftlichkeit wohl doch nicht so schlecht ?!

Eigentlich sollten auch zwei Rückrufaktionen mitgemacht werden, Ringantenne tauschen und Handschützer. Das haben die Jungs IN der Werkstatt einfach mal so vergessen - ich muss also nochmal hin...

 

12.06.2008

km 30050 :

Heute hatte ich ein Gespräch mit dem Verantwortlichen seitens BMW zum Thema Rücktausch. Laut seiner Aussage soll es bei dem neuen Scheibenmodell anfängliche Herstellerfehler gegeben haben und er meinte das ein erneuter Wechsel der Scheiben diesmal 'wirklich' helfen werde. Da ich selbst nicht an einem Umtausch den Motorrades interessiert bin ( neue Modelle haben 105PS und dergleichen ), werde ich dem Herren glauben schenken und einen erneuten Versuch riskieren.

Die Absprache ist, dass bei erneutem Auftreten BMW 'entsprechend' reagieren wird - ich werden sehen.

 

20.05.2008

km 29358 :

Die 30.000'er ist dran. Zusätzlich leite ich jetzt den Rücktausch der Maschine ein da BMW es nicht schafft das Bremsenproblem zu lösen.

Kostenpunkt : 235, 35€

 

23.04.2008

km 28200 :

Bremsen..

Heute, mal wieder IN der Werkstatt, hat mir der Meister bestätigt, dass das Bremsenproblem trotz des neuen Scheibenmodells wieder da ist. Es tratt ca. 1000-1500km später auf, aber es ist da. 

 

12.02.2008

km 25697 :

was wohl..  die Bremsen wieder..

Mit dem Adventure-Modell 2008 soll es nun auch neue Bremsscheiben geben und so zog ich den Tausch hin, bis es nicht mehr ging. 'Fast' pünktlich zur Unfahr, - bremsbarkeit  konnte meine Freundlicher einen Vorab-Satz erhalten den ich auf GW eingebaut bekam ( die Vierte ). Nebenbei wurde auf GW auch die Batterie gewechselt, die überlebte unseren harten Winter mit 3°C nicht.

 

Wir werden sehen was die Änderung bringt ( die Bolzen wurde geändert, damit soll die Scheibe besser schwimmen )

 

26.09.2007 

km 21774 :

nun ja, .. mal wieder Extremes pulsieren beim Bremsen, wandernder Druckpunkt und und und..

-> so gab's wieder auf GW einen neuen Scheibensatz ( die Dritte ).

die Tourance hatten ihre Arbeit nach ca. 13.000km auch getan und wurden durch die Neuen Metzeler Tourance EXP ersetzt

Kostenpunkt : 252, 82€

 

Die neuen EXP sind bei Näse, finde ich, den alten Tourance um Welten überlegen. Was die Laufleistung betrifft, wird sich zeigen ob die Versprechungen sich bewahrheiten.
 

19.07.2007 

km 19312 :

die 20000'er steht an

die Adventure hat die Norwegenreise ohne ein Problem überstanden ( 8.000km ). Allerdings ist das Bremsenproblem wieder da (www.gs-forum.eu/showthread.php)  -> so gab's wieder auf GW einen neuen Scheibensatz ( die Zweite ).

Kostenpunkt : 276, 50€ ( mit Leihmoped für 25€ )
 

29.05.2007 

km 9789 :

die 10000'er steht an

leider wurde auch das Pulsieren der Bremsen immer schlimmer und es lag nicht an den Reifen, wie mir der 'Freundliche einreden wollte' - also Bremsscheibentausch auf Gewährleistung (die Erste).

Kostenpunkt : 215, 31€   ( Komisch, um einiges Billiger als die 1000'er )

 

Hier könnte ich mir auch den netten wasserdichten BMW-Tankrucksack.

Die Wasserdichtigkeit ist auf jeden Fall gegeben und auch die Verarbeitung ist sehr gut. Allerdings merkte ich, dass er auf längeren Strecken 'ins Kreuz geht' - man kommt nicht so weit nach vorn ! Mein ALTER Touratech Fototankrucksack war da deutlich besser, da kleiner - allerdings nicht wasserdicht und nicht richtig passend für die Adventure (Lenkermittelstrebe).

Kostenpunkt : 170€
 

05.04.2007 

km 6973 :

die TKC80 waren dem Ende nah - meine neue  Wahl fiel auf Metzeler Tourance 

Kostenpunkt : 244, 04€
 

04.10.2006 

km 1065 :

die 1000'er Durchsicht steht an

laut BMW soll das Öl des Endantriebes hier ebenfalls gewechselt werden..

Kostenpunkt : 339, 83€ (Autsch!)
 

09.09.2006 

bin jetzt stolzer Besitzer (m)einer nagelneuen Adventure

 

Zubehör

Da ich nicht direkt nach dem Kauf großartig Zubehör nachkaufen wollte, orderte ich die Adventure fast im Komplettpacket.
 
 
Original Zubehör :
  • Heizgriffe
    • ein Zubehör was man unbedingt ordern sollte, NIE wieder ein Moped ohne Heizgriffe
  • BMW Kofferträger + Koffer + Taschen
    • kommt von Touratech und ist sehr solide, die wasserdichten Innentaschen sollte man ebenfalls kaufen - eine 1400km Tour von Oslo nach Berlin im Regen überstanden diese nicht ohne Wassereinbruch
  • die Xeon-Lampen
    • nicht unbedingt notwendig, macht aber mächtig Eindruck wenn man die auf der Autobahn anwirft ;)
  • ABS sowieso !
    • auch wenn IN der "Presse" viel negatives über ABS am Motorrad berichtet wird, finde ich das dies ein großes Sicherheitsplus ist und mir schon mindestends zwei mal "Ärger" erspart hat
  • Diebstahlwarnanlage
    • nun ja, ich glaube es wäre auch ohne gegangen

Nachgekauft :

  • wasserdichter BMW Tankrucksack speziell für die Adventure
    • gut verarbeitet,
    • wirklich wasserdicht,
    • etwas fummelig beim tanken da man immer der kompletten Rucksack abnehmen muss - kein Grundplatte
    • auf langen Touren ist er für mich nicht gut für den Rücken da ich nicht so weit nach vorn komme wie sonst - stört nachtürlich auch beim Stehend-Fahren
  • Touratech Spritzschutz hinten
    • soll besser von Dreck schützen
  • z.Z. mein Garmin Zumo 660 an der BMW Steckdose vorn "unterm" Lenker mit einer Touratech Halterung um die Navi-Halterung an die Scheibenabstützung anzubringen
     
  • Endtopf von SR-Racing ( www.sr-racing.de ) ( siehe Spezialseite weiter hinten )
 
BMW R1200 GS Adv - Bepackt
 
 

Zubehör Spezial - SR-Racing


Anfang 2009
nach einer weiteren schönen Zeit mit dem SR-Racing Topf habe ich mich entschieden diesen doch endgültig abzubauen. Meine Bewegrund hierfür ist hauptsächlich der auf langen Strecken doch merklich lautere Sound - was sonst Super ist, wirkt da doch nervend. Ich hatte eine Schöne Zeit mit echter Mehrleistung im beschriebenen Drehzahlbereich. Für meine langen Reisen aber doch nicht das Richtige..

Wieso ein neuer Endtopf von SR-Racing ?

Hauptsächlich wünschte ich mir für die GS einen Endtopf der den Boxersound besser wiedergeben kann als der Originaltopf. Wenn dann auch noch etwas Mehrleistung mit an Bord ist, um so besser. Auf besondere Ausführung wie z.B. Titan legte ich keinen Wert - für mich passt Edelstahl gut zur GS. Nach einigen Lesestunden im Internet, habe ich mich dann quassi "blind" für SR-Racing ( www.sr-racing.de ) entschieden. Vorab kann ich aber schreiben, dass meine Erwartungen erfüllt wurden.

Lieferung und Service

Vor der endgültigen Bestellung hatte ich einige Fragen an SR-Racing, wie z.B. die Zulassung, den Anbau, und und und. Alle diese Fragen wurden immer prompt entweder per EMail oder sogar per Rückruf beantwortet. Ein sehr guter Service. Wohnt man IN Reichweite der Firma, kann man weiteren Service genießen wie z.B. Probehören.
Die Kosten des Endtopfes beliefen sich auf 354, 30€ (ohne Mwst). Zusätzlich wird das Verbindungsrohr benötigt, was zusätzliche 111, 00 € (ohne Mwst) verschlingt. Mit Steuer und Vers and lag der ganze Spaß bei 564, 23€ - man gönnt sich ja sonnst nichts.
Ich bezahlte per Vorkasse und so war der Endtopf nach gut einer Woche bei mir. Im Packet fehlte eine kurze Anleitung, welche ich aber sofort per EMail zugesandt bekam.

Anbau

Nun ja, .. im ganzen war der Anbau des Endtopfes ziemlich einfach. Im unteren Teil des Verbindungsrohres trat etwas Luft aus. Eine Rückfrage bei SR-Racing zum Luftaustritt ergab, dass sich das nach einer gewissen Einfahrphase erledigen wird.
11.07.2008
km ca. 32200
 

Fahreindruck

Soundtechnisch ist es das was ich haben wollte: wenn ich entspannt auf Tour gehe, stört ein zu lauter Endtopf und genau DAS tut er NICHT. Beim Normalen fahren, klingt er ähnlich den Originaltopf - nur etwas blubbrigger. Im Lastbetrieb allerdings, wird er schön kernig - einfach toll.

Leistungsmäßig finde ich, dass vorallem IN unteren, mittleren Bereich ein besserer Durchzug vorhanden ist und das generell der Motor "runder" läuft ( und weniger bis kein klingeln ). Das Konstantfahrruckeln habe ich seit dem auch noch nicht bemerkt. Ich weis allerdings auch, das das Leistungsempfinden auch Einbildung sein kann. Da mir das aber nicht wichtig ist, werde ich auch keine Vorher- Nachher Messung machen lassen.
 

SR-Racing Bilder

Ein paar Vorab Bilder :
( ich werde demnächst noch ein paar 'ordentliche' Fotos  machen, vorallem mit sauberen Motorrad )
 
Auspuff_mit_Koffer
Auspuff_1
Auspuff_2
 

Impressionen

 
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (R1200GSAdv_GebrauchtImVerkauf.pdf)Die R1200GSAdv im Verkauf[Händerangebot nachdem ich die GS Verkaufte]51 Kb09.06.10 12:22
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 02. Juni 2012 um 08:58 Uhr